Home


29.06. - 03.07.2017 Kirmes

14.07.2017 Jahreshauptversammlung

Turnerschaft Lürrip : Welfia MG 30:25 (15:11)

Von Achim Schneiders

Die Lürriper machten sich das Leben unnötig schwer. Mehrmals gelang es ihnen, sich von Welfia abzusetzen. Anstelle die zahlreichen freien Würfe im Anschluss zu verwandeln, ließen sie den Gegner immer wieder heran kommen. Der sehr gut aufgelegte A-Jugend Torwart Jan Hanschumacher verhinderte durch zahlreiche Paraden, dass Welfia zwischenzeitlich zum Ausgleich kam. Verdient begaben sich die Hausherrn mit einem 4-Tore Vorsprung in die Pause.

Im zweiten Durchgang erlaubte sich die Lürriper Abwehr gleich zu Beginn eine kollektive Auszeit. Dank des gut aufgelegten Torwarts und der Treffsicherheit von Christian Vaas (13 Treffer) überstanden die Lürriper auch diese Phase und hielten die Welfen bis zum Schlusspfiff auf Distanz.
Das Ziel der jungen Lürriper Mannschaft über die Weihnachtspause als Aufsteiger in der ersten Tabellenhälfte zu verbringen, wurde mit dem Sieg über Welfia erreicht.
 

TSL : TV 1848 30:34 (18:18)

Von Achim Schneiders

Um gegen die erfahrenen 18er punkten zu können, war den Lürripern vor dem Spiel klar, dass dies vor allem über ein schnelles Umschaltspiel gelingen würde. Aufgrund der körperlichen Überlegenheit des Gastes, wollte man vor allem aus einer robusten Abwehr heraus zu einfachen Toren kommen. Dieses Vorhaben konnte in der Anfangsphase des Siels auch umgesetzt werden. Die Lürriper machten Tempo und gingen zunächst auch in Führung. Bis zur Pause gelang den 18er jedoch der Ausgleich. Die Lürriper Deckung ließ zu viele einfache Tore zu.
Nach dem Halbzeittee blieben die Gastgeber zu lange mental in der Kabine und gerieten nach einer 5:0 Serie der 18er früh in Rückstand. Dies konnte über die verbleibende Spielzeit nicht mehr ausgeglichen werden.
Unterm Strich war Lürrip zwar das schnellere Team, jedoch brachte man im Positionsangriff zu wenig zu Stande.
 

Adventsnachmittag 2015


 

Lürrip II -ASV Rurtal-Hückelhoven 26:32 (12:18)


Von Achim Schneiders

Um als Aufsteiger einer etablierten Mannschaft in der Bezirksliga Paroli bieten zu können, muss es schon gut laufen. Dies war im Spiel gegen Rurtal jedoch nicht der Fall. Zahlreiche technische Fehler luden den Gegner zu einfachen Toren ein. Hinzu kam der Umstand, dass die offensive Abwehr der Gäste den Lürripern arge Probleme bereitete. Rurtal verwaltete die frühe Führung während des gesamten Spiels und ließ zu keinem Zeitpunkt die Frage offen, wer letztlich die beiden Punkte verbuchen würde.
 

Kabarett